Hier aktuelle Warnungen
english KATWARN aktuell

KATWARN aktuell

Einbruchsprävention mit KATWARN in NRW

Ab 30. November erhalten KATWARN-Nutzerinnen und -Nutzer in Nordrhein-Westfahlen (NRW) aktuelle Informationen über erhöhte Einbruchsrisiken in ihrer Wohngegend. Dafür wertet die Polizei in NRW Daten zu früheren Taten aus und erstellt wöchentliche Prognosen, die in der Regel am Montag versendet werden und für einen Tag in der App sichtbar sind.

Wer bekommt die Meldungen zum Einbruchsradar?

Um nur die Betroffenen auf das Risiko aufmerksam zu machen, gilt:

  • Die Meldungen werden nur an die maximal sieben Ortsfavoriten in der App (registrierte Orte) ausgegeben, für die eine erhöhte Einbruchswahrscheinlichkeit besteht.
  • Die Meldungen werden nicht über die Schutzengel-Funktion (aktueller Standort) verbreitet.
  • Nachträglich registrierte Ortsfavoriten werden nicht berücksichtigt.
  • Gebiete mit erhöhtem Einbruchsrisiko werden nicht auf der Warnübersicht (in der App und unter https://warnungen.katwarn.de) angezeigt.

Für welche Gebiete gibt es Meldungen zum Einbruchsradar?

Die Meldungen sind derzeit auf folgende Einsatzbereiche der Polizeipräsidien beschränkt:

Aachen, Bielefeld, Bochum, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Hagen, Köln, Krefeld, Mönchengladbach, Münster, Recklinghausen und Wuppertal